Ulrike und Günther-Jürgen Klein

Wir, Ulrike und Günther-Jürgen Klein arbeiten seit 2014  als Künstlerpaar. Mit unserem Zyklus „Die Vampyrlady…(sah nicht immer so scheiße aus)“ , traten wir 2017 zum ersten Mal an die Öffentlichkeit. Der mehrdimensionale Roman erzählt die Geschichte der braven Bürger des Städtchens Bobbethal/ Bobbe, die nich so recht wahrhaben wollen, dass seitens der ruchlosen Vampyrdame Tamara Yagelowsk eine unheimlich Gefahr droht, die sogar, wenn man Pech hat, den Untergang der Welt hervorrufen kann. Aber soweit wird es hoffentlich nicht kommen.  

Unsere raumfüllende Installationen operieren an der  Schnittlinie zwischen Kunst und Theater: raumfüllende Zeichnungen, Objekte, Installationen, Malerei und Performance fügen sich im Geist des Publikums zu einem inneren Film zusammen.

 

2020 gründeten wir mit Achim Krämer und Robert Farrar die Künstlergruppe VOLKSTATA mit dem Ziel, modernes Volkstheater zu entwickeln für ein urbanes Publikum. Unser erstes großes Projekt war VOLKSTATA at Zwitschermaschine 2021.

https://www.volkstata.com

 

Ulrike und Günther-Jürgen Klein

 

Ausstellungen

 

2021              

Projekt VOLKSTATA at ZWITSCHERMASCHINE

2020               

studio im HOCHHAUS „ALLE III“

2019/20          

studio im HOCHHAUS „Der Tod ist nur ein Vorhang“ (mit Anne Staszkiewicz)

2019               

ZWITSCHERMASCHINE „Special Agent Steven Taylor jagt die 4 Halunken“ EA

ZWITSCHERMASCHINE  „Handlung*“

studio im HOCHHAUS, „ALLE II“

2018               

GALERIE HERZOG, Berlin „Prof. Dr. Caspar David Friedrich Mannheimer, Wanderer zwischen den Welten“ EA

studio im HOCHHAUS, „ALLE“

2017              

studio venerito, Berlin „die Vampyrlady sah nicht immer so scheiße aus“ EA

galerie xpon –art Hamburg >xpon- goes X

2016               

galerie xpon-art  Hamburg >überMacht <

2014               

Erotic Art Museum, Hamburg DIE FALSCHE BRAUT im  EA

2014               

GEHAG-Forum MAN LEBT NUR ZWEIMAL

VOLKSTATA